5 Mal gesund einkaufen im Naturpark Barnim

5 Mal gesund einkaufen im Naturpark Barnim

Veröffentlicht am

1. Milchladen Lobetaler Bio

Foto: © Tourismusverein Naturpark Barnim e. V., Fotografin: Elena Koroleva/Lena Queen Photography

Lobetaler Bio ist eine soziale Milchwirtschaft. Dort arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung Hand in Hand. Mit direktem Blick in die Molkerei, nur durch eine Glasscheibe getrennt, kann man im Milchladen von Lobetaler Bio in Biesenthal frischgezapfte Milch, die leckeren Joghurtsorten, Käse oder andere feine Milchprodukte aus eigener und fremder Erzeugung kaufen. Aber auch Brot und Backwaren, Eier, Obst und Gemüse, Getränke, Kosmetik und vieles mehr gibt es hier in dem reichhaltigen Biosortiment.

Geöffnet ist Montag bis Freitag von 10:00 – 18:00 Uhr und Samstag von 10:00 – 14:00 Uhr. Wer möchte kann bei Lobetaler Bio auch frühstücken oder einfach leckeren Kaffee genießen.
Für Gruppen oder Schulen besteht die Möglichkeit an Führungen teilzunehmen.

2. Biohof Gut Neudorf

Foto: © Tourismusverein Naturpark Barnim e. V., Fotografin: Martina Krysmansky

Das zwischen den Wandlitzer Ortsteilen gelegene Gut Neudorf gehört zu den Berliner Stadtgütern. Die ökologisch betriebene Landwirtschaft gehört zu einer sozialen Einrichtung für Suchterkrankungen und ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft „Soziale Landwirtschaft“. Der angeschlossenen Hofladen öffnet mittwochs von 15:00 – 17:00 Uhr und  freitags von 15:00 – 18:00 Uhr und bietet alles, was Saison und Acker hergeben. Darüber hinaus werden die Eier von den hofeigenen Hühnern und Fleischerzeugnisse der eigenen Tiere angeboten.

3. Bioladen Wandlitz

Foto: © Tourismusverein Naturpark Barnim e. V., Fotografin: Martina Krysmansky

Der Bioladen in Wandlitz ist ein echter Familienbetrieb und existiert seit 17 Jahren an verschiedenen Standorten. Endgültig angekommen ist er nun, sehr zentral gelegen, im „Ärtztehaus am Roseneck“ an der Prenzlauer Chaussee im Ortsteil Wandlitz. Es gibt ein reichhaltiges Angebot an täglich frischen Backwaren, Obst, Gemüse, eine Frischkäsetheke und ein Milchproduktesortiment, Wein und Bier in Bioqualität, Kosmetik, Flocken, Körner, Tees …, kurz: das volle Sortiment. Und sollte doch etwas einmal nicht vorrätig sein, wird es sofort bestellt. Überhaupt legt die Familie Borchert großen Wert auf individuelle Kundenbetreuung, nicht nur bei der Zusammenstellung ihrer beliebten Präsentkörbe. Wer dann nach dem Einkauf eine Pause einlegen möchte, kann diese im kleinen Bistro-Bereich direkt im Laden verbringen. Bei gutem Wetter kann man hier auch draußen sitzen. Der Kaffee ist übrigens vorzüglich!

Geöffnet ist der Bioladen von Montag bis Freitag von 09:00 – 18:00 Uhr und am Samstag von 09:00 – 13:00 Uhr.

4. Hofladen Hübner

Foto: © Hof Hübner GbR

Drei Hübner-Generationen leben und arbeiten für den landwirtschaftlichen Betrieb, dessen Produkte sowohl im Hofladen im idyllischen Dörfchen Danewitz, als auch auf den Märkten in Bernau (Samstag 08:00 – 13:00 Uhr) und Biesenthal (09:00 – 18:00 Uhr) angeboten werden. Auf ca. 50 ha werden für den Verkauf vorwiegend Kartoffeln, aber auch Kürbisse, Erdbeeren, Tomaten und Paprika angebaut. Auch das Futter für ca. 300 freilaufende Enten und Gänse sowie die Rinder- und Schweine der Familie wächst hier.

Der Hofladen öffnet in den Monaten Mai bis Dezember Dienstag bis Samstag von 09:00 – 18:00 Uhr und sonn- und feiertags von 10:00 – 13:00 Uhr. In den Monaten Januar bis April ist Dienstag bis Samstag von 09:00 -18:00 Uhr geöffnet.

5. Imkerei Schleusenhonig

Foto: © Schleusenhonig

Seit einigen Jahren betreiben Maria von Schledorn und Thomas Würfel eine kleine Imkerei. Im Wandlitzer Ortsteil Zerpenschleuse, direkt am Finowkanal, wohnen die beiden. Ein Teil der Bienenvölker steht gleich hinter dem Haus im Garten und schwärmt von dort in die Umgebung aus. Mit Liebe, Enthusiasmus und viel, viel Handarbeit – und natürlich dem unermüdlichen Einsatz der Bienen – entsteht so der leckere Schleusenhonig. Art und Menge des Honigs hängen natürlich von der Jahreszeit, dem Wetter und dem Sammelfleiß der Bienenvölker ab. Je nachdem kann man dann Frühjahrsblüten-, Obstblüten-, Robinien-, Sommerblumen- oder Sonnenblumenhonig erwerben. Entweder direkt bei Maria und Thomas an der Haustür, in der Touristinformation im Bahnhof Wandlitzsee oder in Natur- und Bioläden in der Region gibt es den Honig zu kaufen.

Autorin: Martina Krysmansky