Anreise

Anreise

Ab ins Grüne – und das ganz schnell:
Ab dem S-Bahnhof Berlin-Karow bindet die „Heidekrautbahn“ Wandlitzsee an und der RB 24 ab Berlin-Ostkreuz hält unmittelbar in der Naturparkstadt Biesenthal. Motorisierte können über den „Berliner Ring“ oder die BAB 11 anreisen. Schließlich durchqueren eine Reihe von Fern-Radwegen ebenfalls den Barnim:

Anreise mit der Bahn

Die Berliner S-Bahn-Anbindung mit den Linien 1, 2 und 8 ermöglicht einen bequemen Besuch im Barnimer Naturparadies. Die „Heidekrautbahn“ (RB 27) fungiert im Ein-Stunden-Takt als Zubringer ab Berlin-Karow nach Wandlitzsee im Nordosten, nach Wensickendorf und Schmachtenhagen im Nordwesten, am Wochenende bis zum „Oberhavel Bauernmarkt“ – betrieben von der Niederbarnimer Eisenbahn Gesellschaft (NEB).
Der östliche Rand des Naturparks wird durch die RB 24 der Deutschen Bahn ab Berlin-Ostkreuz mit Halt in Biesenthal und Melchow erschlossen.
Alle Linien sind mit den Tickets des VBB – Verkehrsverbund Berlin Brandenburg nutzbar.

S-Bahn-Liniennetz

Heidekrautbahn RB 27

RB 24

Anreise mit dem Auto

Im Herzen des Naturparks Barnim kreuzen sich nahezu mittig die beiden Bundestraßen 273 und 109. Die B 273 ist über die Autobahnabfahrt Wandlitz auf der BAB 11 erreichbar, die den Osten Brandenburgs an den Barnim anbindet: über die Ausfahrten Bernau Süd, Bernau Nord, Wandlitz, Lanke und Finowfurt gelangt man in den Naturpark. Der Norden der Region ist über die B 167 erschlossen. Im Süden verläuft die BAB 10 „Berliner Ring“ durch den Barnim: aus Richtung Berlin kommend gelangt man über die Ausfahrten Mühlenbeck, Birkenwerder und Oranienburg in den Naturpark. Im Westen tangiert die B 96 den Barnim.

Lade-Säulen für e-Autos hat die Bundesnetzagentur veröffentlicht:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/HandelundVertrieb/Ladesaeulenkarte/Karte/Ladesaeulenkarte-node.html

Mit Bildern, Kommentaren der Nutzer und Routenplaner wird die Seite https://www.goingelectric.de vom Bundesverband eMobilität empfohlen, ebenso wie die Seite https://abetterrouteplanner.com.

Anreise mit dem Fahrrad

Der Naturpark Barnim verfügt über ein gut ausgebautes und weit verzweigtes Fahrradwegenetz. Im Norden verläuft der Oder-Havel-Radweg, der überwiegend parallel zum Finowkanal verläuft. Im Süden erstreckt sich als Pendent der Berliner Mauerradweg. Der Osten des Naturparks wird durch den Berlin-Usedom Fernradweg erschlossen. im Westen bieten sich sowohl der Löwenberger-Land-Radweg als auch der Fernradweg Berlin-Kopenhagen an. Innerhalb des Naturparks Barnim ermöglicht das Knotenpunktsystem „Radeln nach Zahlen“ auf gut ausgebauten Radwegen unterschiedlicher und abwechslungsreicher Beschaffenheit eine einfache Orientierung.

Für e-Bikes gibt es inzwischen im Naturpark eine Reihe von Ladestationen, die vom Verband des Deutschen Zweiradhandels empfohlen werden:
https://www.fahrrad.de/e-bike-ladestationen.html

Oder-Havel-Radweg

Berliner Mauerradweg

Berlin-Usedom-Fernradweg

Löwenberger-Land-Radweg

Fernradweg Berlin-Kopenhagen