„… und die Glocke liegt im Moor“

Veranstaltung | Wanderungen

Mit „… und die Glocke liegt im Moor“ führt unsere Wanderung auf 25 Kilometern entlang eines Teilstücks des einzigen prämierten Wanderweges im Barnim: des Fernwanderwegs „Rund um die Schorfheide“.
Vom Biesenthaler Markt leitet die Strecke mit der Markierung „Blauer Baum“ vorbei am Schlossberg mit dem Kaiser-Friedrich-Turm und der Wehrmühle, wo alljährlich im Sommer die „Art Biesenthal“ stattfindet, eine open air-Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Von dort geht es nach Melchow mit seinem Kulturbahnhof und der Dorfkirche: eigentlich eine Feldscheune wurde sie erst 1934 zur Kirche ausgebaut. Ihren Vorgänger haben 1432 die Hussiten zerstört, der Legende nach ist dabei die Kirchenglocke von den Dorfbewohnern im Moor versenkt worden. Nun führt die Wanderstrecke durch das Nonnenfließ mit der „Steinernen Brücke“, vorbei am „Tal der kleinen Gärten“, der historischen Papierfabrik in Spechthausen nach Eberswalde: mit Zainhammermühle, Forstbotanischem Garten, Zoo und „Märchenvilla“ – zum Hauptbahnhof.

„… und die Glocke liegt im Moor“
Teile über:
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner