Die Schleusentour – mit dem Fahrrad von Bernau über Biesenthal nach Zerpenschleuse

Die Schleusentour – mit dem Fahrrad von Bernau über Biesenthal nach Zerpenschleuse

Sehen & Erleben | Radfahren

Die Natur Brandenburgs von den schönsten Seiten erleben – die Schleusentour mit der perfekten Mischung aus Wald, Wasser und Wiese macht es möglich. Abgerundet wird die Tour durch geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke.

Schleuse in Zerpenschleuse

Los geht’s in Bernau, wo in der Tourist-Information noch Gastro- und Kulturtipps eingeholt werden können. Mit der Stadt im Rücken rückt schon bald der beschauliche Bernauer Ortsteils Ladeburg samt der hübschen Feldsteinkirche ins Blickfeld. Im Kontrast zu dieser Idylle steht der in den 1980ern erbaute Bunker am nördlichen Ortsrand von Ladeburg. Geschichtsinteressierte können bei Führungen durch die Anlage einen Eindruck von der damaligen Technik und dem bedrückenden Gefühl gewinnen.

Schutzanzug im Bunker Ladeburg, Bernau bei Berlin, Brandenburg. Mach mal grün im Naturpark Barnim.
Bunker Ladeburg
Technik im Bunker Ladeburg, Bernau bei Berlin, Brandenburg. Mach mal grün im Naturpark Barnim.
Bunker Ladeburg

In der nächsten Ortschaft Lobetal laden der Mechesee und die Alte Schmiede zu einer Rast ein. Der tatsächlich in einer nicht mehr genutzten Schmiede untergebrachte Begegnungsort ist Touristentreff, Bibliothek und Bistro in einem.

Ausgeruht geht es weiter in Richtung Biesenthal. Auch hier kann das hilfreiche Angebot der örtlichen Tourist-Information, welche im Alten Rathaus am Marktplatz zu finden ist, genutzt werden. Im selben Gebäude lohnt sich auch der Besuch der Galerie mit wechselnden Kunstausstellungen sowie der musealen Heimatstube, in der ortstypische, historische Exponate präsentiert werden. Wer sich nach einem kleinen Snack sehnt, kehrt im Café Auszeit oder im Café zum Schlossberg ein, um anschließend gestärkt den Kaiser-Friedrich-Turm zu besteigen. Der Ausblick über die malerische Landschaft ist einfach fantastisch. Gesättigt mit Leckereien und Impressionen wird wieder in die Pedalen getreten. Die Route folgt nördlich aus dem Ort heraus der Finow, an deren Ufer die heimische Flora und Fauna des Naturparks Barnims genossen werden kann.

Café zum Schlossberg in Biesenthal
Café Auszeit in Biesenthal

Schwungvoll führt die Tour anschließend vorbei an vielen idyllischen Seen in Sophienstädt sowie Ruhlsdorf, ehe Marienwerder erreicht wird. Der Ort am Finowkanal eignet sich für eine längere Pause, etwa an der Schleuse Leesenbrück. Nun geht es weiter gen Westen, wo die Schleuse Ruhlsdorf passiert wird. Hier lädt das Gasthaus und Hotel Schleusenmühle zu einer Rast ein. Diese beiden Schleusen sind nur zwei der vielen Schleusenanlagen, die den Charakter des Finowkanals ausmachen. Maritimer Flair ist besonders vor den Toren von Zerpenschleuse zu finden, wo der Finowkanal vom Oder-Havel-Kanal gekreuzt wird.

Frontalansicht des Gasthauses und Hotels Schleusenmühle in Marienwerder, Ortsteil Ruhlsdorf, im schönen Naturpark Barnim, Barnimer Land, Brandenburg.
Eine Holzbrücke über den Finowkanal im schönen Naturpark Barnim, Barnimer Land, Brandenburg.

Die Radtour führt weiter durch Zerpenschleuse bis zur Antikscheune Emma Emmelie am anderen Ende des Ortes. Hier kann nicht nur nach Herzenslust gestöbert werden, bevor es wieder zurück zur Kanalkreuzung geht. Für die Rückreise bietet sich der Bahnhof Ruhlsdorf-Zerpenschleuse an. Für alldiejenigen,  die die Gegend noch etwas länger erkunden möchten, empfiehlt sich eine Übernachtung in der Ferienwohnung im historischen Bahnhof.

EmmaEmmelie_Inhaberin4
Antikscheune Emma Emmelie in Zerpenschleuse
EmmaEmmelie_Innenbereich3
Antikscheune Emma Emmelie
Der Außenbereich des alten Bahnhofs Ruhlsdorf-Zerpenschleuse, Marienwerder, im schönen Naturpark Barnim, Barnimer Land, Brandenburg.
Eingang zum alten Bahnhof Ruhlsdorf-Zerpenschleuse
Der Wohnbereich der Ferienwohnung im alten Bahnhof Ruhlsdorf-Zerpenschleuse, Marienwerder, im schönen Naturpark Barnim, Barnimer Land, Brandenburg.
Ferienwohnung im alten Bahnhof Ruhlsdorf-Zerpenschleuse

Stationen/Knotenpunkte:

S Bernau (61, 62, 63) → Ladeburg → Lobetal → Biesenthal (72, 73, 71) → Sophienstädt (34) → Ruhlsdorf → Marienwerder (39) → Zerpenschleuse → Bahnhof Ruhlsdorf-Zerpenschleuse (35)

  • 1 Bernau
  • 2 Ladeburg
  • 3 Lobetal
  • 4 Biesenthal
  • 5 Sophienstädt
  • 6 Ruhlsdorf
  • 7 Marienwerder
  • 8 Schleuse Ruhlsdorf
  • 9 Zerpenschleuse
  • 10 Bahnhof Ruhlsdorf-Zerpenschleuse